News
 

Gymnastik: Attraktiver Gesundheitssport

Disbu-Gymnastik in der ganzen Woche

Wenn alle angemeldeten Sportlerinnen und Sportler kaemen, seien die Kapazitaeten in der Buechner-Halle und im Schwimmbecken der Helen-Keller-Schule bald an ihrem Ende angelangt, war die Einschaetzung Gerhard Kahls, der beim SV Disbu montags die ?fitten Senioren? ins Schwitzen bringt und freitags mit Margret Kahl die Wassergymnasten anleitet. Auch wenn in der einen oder anderen Gruppe noch Platz fuer weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind, zeigt sich Leiterin Uschi Haeueer bei der Abteilungsversammlung zufrieden mit der stabilen Mitgliederzahl: Zum Stichtag 31. Dezember 2019 zaehlte die Gymnastikabteilung einschliesslich Volleyballgruppe noch 83 Mitglieder in acht UEbungsgruppen, die waehrend der ganzen Woche ueberwiegend Gesundheitssport anbieten. Inzwischen sind eine Handvoll Neuanmeldungen dazugekommen. Fotos zeigen bei dem Jahresbericht die bewaehrte Kombination von Sport und Spass auch bei anstrengenden Aktivitaeten.

Die sportliche Woche beginnt, wie beschrieben, mit der ?Fitness fuer Senioren?-Gruppe. Dienstags kann man mit Brigitte Metscher in der Disbude, dem Vereinsheim des Sportvereins im Dicken Busch, auf dem Schulhof der Humboldt-Schule, bei Hantelgymnastik und motivierende Musik schwitzen. Mittwochs trainiert dort Margret Kahl von 9 bis 10.30 Uhr mit einer Frauengruppe, die seit vielen Jahren mit viel Spass gleichermassen Sport und Geselligkeit pflegt. Am Mittwochabend spielt von 20 bis 22 Uhr eine bunt gemischte Truppe Volleyball ? zurzeit noch bis Mitte des Jahres in der Albrecht-Duerer-Turnhalle, bis dann wieder die Borngraben-Halle zur Verfuegung steht. Ihr Chef Thomas Kroenke freut sich ueber die grosse Bandbreite der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zwischen 18 und 72 Jahre alt sind und ihre Wurzeln in vielen Kulturen haben. Das woechentliche Training wird jedes Jahr durch die Teilnahme am grossen Wochenendturnier in Bensheim und am Late Night Turnier vor Weihnachten in Wiesbaden-Naurod ergaenzt.

Die Gesundheitsangebote am Donnerstag finden unter Anleitung von Brigitte Metscher statt, die seit 1982 im SV Disbu unermuedlich als Uebungsleiterin aktiv ist. In der Disbude beginnt Hocker-Qigong von 17.45 bis 18 Uhr und ist gedacht fuer alle, die nicht mehr so stabil zu Fuss sind. Von 18 bis 19 Uhr folgt die Funktionsgymnastik fuer die Wirbelsaeule, ehe dann von 19 bis 20.30 Uhr die schon fortgeschrittenen Qigong-Frauen und -Maenner ihre Atem-, Koerper-, Konzentrations- und Bewegungsuebungen machen. Im April soll durch ein spezielles Angebot versucht werden, noch mehr Menschen fuer diese chinesische Meditationsform zu gewinnen. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Mit der Wassergymnastik am Freitag von 19 bis 20 Uhr im Lehrschwimmbad der Helen-Keller-Schule endet die Sportwoche. Margret und Gerhard Kahl leiten diese gemischte Gruppe, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

Als wichtigste Unternehmungen zusaetzlich zu den woechentlichen Sportangeboten erinnerte Uschi Haeusser an die seit vielen Jahren von Brigitte Metscher organisierten ?Wohlfuehltage?. Vom 9. bis 11. Juli 2019 lernten die Disbu-Sportlerinnen und -Sportler den Fachwerkort Herrstein an der Edelsteinstrasse bei einer Stadtfuehrung, einer spassigen Schinderhannes-Rallye und bei Wanderungen auf dem Mittelalterpfad kennen.

Auch in diesem Jahr sind wieder Wohlfuehltage geplant: vom 21. bis 23. Juli an der Mosel bei Cochem mit einer Wanderung zur Burg Eltz und moeglicherweise einer Bootstour auf der Mosel oder einer Kutschfahrt durch die Weinberge. Wer dabei sein moechte, soll sich rasch bei Brigitte Metscher verbindlich anmelden (brigittemetscher@t-online.de, Telefon 06151 147843).

Auskunft zu den Angeboten der Disbu-Gymnastik erteilt Abteilungsleiterin Ursula Haeusser (Telefon 06142 562666, E-Mail u.haeusser@t-online.de).


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 08.03.2020.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.