News
 

Wir trauern um Renate Wohlfahrt

Der SV Disbu trauert um Renate Wohlfahrt, die am 23. Oktober 2020 im Alter von 82 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Acht Jahre lang, von 2003 bis 2011, war sie als Nachfolgerin von Heike Wieland-Reith Leiterin der Gymnastikabteilung. In ihrer aktiven Zeit als Chefin der größten Disbu-Abteilung hatte sie trotz aller ihrer Anstrengungen miterleben müssen, wie der Anteil der Kinder und Jugendlichen immer mehr schrumpfte. Ausgesprochen positiv zu vermerken ist dagegen, dass sie schon damals einen der zahlreichen sozialen Aspekte der Sportvereine in praxisgerechte Angebote für Migranten umsetzte: Zwei Jahre lang gab es in der Gymnastik-Abteilung des SV Disbu eine Migrantengruppe, die aus dem Projekt „start – Sport überspringt kulturelle Hürden“ hervorgegangen war, eine Initiative des Hessischen Innenministeriums und des Landessportbundes Hessen.

Alle, die mit Renate Wohlfahrt als Abteilungsleiterin zu tun hatten, erinnern sich gerne an ihre direkte und verständnisvolle Art, sich Problemen anzunehmen, die zum sportlichen und organisatorischen Alltag gehören. Zuhören, argumentieren und in gemeinsamer Absprache Lösungen finden – dieser Umgangston prägte die Zusammenarbeit in der Gymnastikabteilung.

Der SV Disbu Rüsselsheim wird Renate Wohlfahrt, die bis wenige Monate vor ihrem Tod auch selbst eine eifrige, aktive Teilnehmerin in Gymnastikgruppen des SV Disbu war, in bleibender Wertschätzung behalten.


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.11.2020.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.