News
 

Jahreshauptversammlung im August 2021

JHV: Corona und Sport beim SV DISBU - Abgebrochene Spielpläne und eingeschränktes Training

Mit 45 Minuten war die diesjährige Hauptversammlung des SV Disbu, des Sportvereins im Dicken Busch, die kürzeste, an die sich die Mitglieder erinnern konnten. Um Corona-Auflagen nachkommen zu können, war sie am Sonntagnachmittag auf dem Bouleplatz vor dem Vereinsheim geplant, musste aber wegen des Regens und einem gerade entdeckten Wespennest an der Hütte in den Gymnastikraum der Disbude verlegt werden. Die aktuellen Pandemieregeln konnten dank der nachgewiesenen Impfbereitschaft der teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler leicht eingehalten werden.

Diese Regeln standen auch im Mittelpunkt der Berichte über das sportliche und gesellschaftliche Geschehen im Berichtszeitraum. Während Simone Meiberth, 1. Vorsitzende des Vereins, erwartungsgemäß keine außersportlichen Veranstaltungen vorweisen konnte, versuchten die Abteilungsleiterinnen und -leiter die rudimentären Ereignisse der vergangenen Monate darzustellen, meist mit dem Hinweis auf abgebrochene Spielbetriebe und erschwerte Trainingsmöglichkeiten.

So meldete Markus Höhl für die Badminton-Abteilung, dass erst vor den Sommerferien ein Neustart erfolgte, ein paar Spielerinnen und Spieler aber wegen des vorgeschriebenen Abstands nicht trainieren wollten. Das normalerweise zu entrichtende Ballgeld wurde in dieser Zeit nicht erhoben. Thomas Meiberth, der über die abgebrochene Basketball-Saison und eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten berichtete, kann sich kaum vorstellen, dass demnächst die neue Saison, wieder in einer Spielgemeinschaft mit der TG Rüsselsheim und Taunusstein, reibungslos beginnen wird, und äußerte sein Befremden darüber, dass der Verband die Verantwortung für die Einhaltung der pandemiebedingten Vorschriften auf Trainer und Gastgeber abschiebt.

Auch die Bouler, die früher zur Gymnastikabteilung gehörten und jetzt in den Hessischen Pétanque-Verband eingegliedert sind, konnten weder ihre geliebten Monatsturniere noch den gewohnten Ligabetrieb bestreiten. Dazu, beklagte Stefan Berwig, kommen die spürbaren Einschränkungen durch die Baustelle der Alexander-von-Humboldt-Schule. Für die neue Runde der beiden Mannschaften müssen neun Einzelspieltage organisiert werden.

Die Gymnastik-Abteilung konnte im Sommer letzten Jahres ein paar Wochen üben, ehe sieben Monate Stillstand angesagt waren. Uschi Häußer zollte den Übungsleiterinnen und -leitern großes Lob für die zusätzlichen Aufgaben, die sie wegen der strengen Hygieneauflagen zu erfüllen hatten und haben. Gleiches galt auch für Brigitte Metscher, der es zwei Mal gelang, die sogenannten „Wohlfühltage“ durchzuführen, 2020 an der Mosel und in diesem Jahr in Aschaffenburg. Für eine Überraschung sorgte Thomas Krönke, als er trotz der fehlenden Turniere und Freundschaftsspiele sogar von einer zahlenmäßig leichten Zunahme der Volleyballerinnen und Volleyballer erzählte.

Auch Tischtennis litt unter dem Abbruch der Punktrunde im November letzten Jahres. Es folgte ein stark reduzierter Trainingsbetrieb im Fechtraum der Großsporthalle. Seit Juni kann der Trainingsbetrieb dann wieder in der gut sanierten Borngrabenhalle stattfinden. Im September sollen die Punktspiele, die der Disbu mit Partnern der TG Rüsselsheim in einer Spielgemeinschaft bestreitet, wieder beginnen. Allerdings beklagt Gerald Breunig wie sein Basketballkollege die wenig praxisgerechte Bestimmung des Verbandes, dass der jeweilige Heimverein kontrollieren und dokumentieren muss, ob sich alle Teilnehmer nachweislich an die Drei-G-Regeln halten.

Die beiden erfreulichsten Nachrichten bildeten den Rahmen der Jahreshauptversammlung. Zu Beginn wurde Henry Kühnemund, von 1974 bis 2002 in der Tischtennis-Abteilung erst als Leiter und danach als Kassierer, für seine 50 Jahre dauernde Mitgliedschaft für die nächsten fünf Jahre die Pacht für einen Rebstock in einem Hochheimer Weingut übergeben. Und Kassierer Harald Schenk konnte zum guten Ende sowohl von einer „unterm Strich“ positiven Finanzsituation als auch einer trotz Corona konstanten Mitgliederzahl berichten.
(jdh)


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 05.09.2021.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.